HomeAbo/LeistungenSign in/-outKontakt/Über uns
Pflege. Gut informiert entspannter arbeiten
Donnerstag, 08. Juli 2021

Was soll das?

Wir starten heute mit einem klaren „Nein, so nicht“. Aber auch mit einem „Was soll das?“

Wissenschaftler treffen sich am grünen Tisch, sind nicht involviert in die Pflege. Müssen keine schwierigen Entscheidungen unter Corona-Bedingungen im täglichen Leben eines Pflegeheimes oder eines Pflegedienstes treffen. Letzteres unter enormen Stress. Und haben auch sonst wenig mit der Pandemie und der täglichen Fürsorge für pflegebedürftige Menschen zu tun.
 
Dennoch haben Wissenschaftler des WIdO und darüber hinaus den WIdO Pflege-Report 2021 herausgegeben. Gewertet wurde im Report aus dem Blickwinkel und dem Erfahrungswissen von heute. Dies gilt besonders für die ihn begleitende öffentliche Diskussion. Vergessen wurde dabei weitgehend die enorm belastende Situation, unter der die Pflege vor allem im Jahr 2020 stand.
 
Die beteiligten Wissenschaftler und der AOK Bundesverband hätten vor 15 Monaten die Chance gehabt, ihre Hinweise direkt an Politik und Pflege zu platzieren , um deren Tätigkeit zu erleichtern und Gefährdungen von Patienten und Pflegebedürftigen zu verhindern. Aus heutiger Sicht zu urteilen kann jeder. Für die schwierige Situation von damals bringt es uns aber nicht weiter.

Wissenschaft und Pflege müssen Hand in Hand arbeiten, Lösungen bieten und dabei fair bleiben. Aufgabe der Wissenschaft ist es, Situation zu untersuchen und zu analysieren. Die praktische Pflege hat Handlungsdruck und muss entscheiden. In der Verknüpfung beider liegt die Chance des Miteinanders und nicht der Belehrung.
 
Der diesjährige Pflege-Report 2021 des WIdO vermag in seiner Statistik der hohen Sterblichkeit und der Vereinsamung leider richtig sein. Er differenziert jedoch zumindest in der öffentlichen Diskussion hierzu nicht. Der enorme Druck und die Anspannung, unter der die Verantwortlichen in der Pflege und in der Profession Pflege insgesamt im letzten Jahr gestanden haben, wird nicht gleichberechtigt deutlich. In die zweite Reihe gerückt wird, welchen Mangel an Schutzausrüstung es gegeben hat. Dennoch hat die Profession Pflege unter diesen schwierigen Vor-Impfungs-Bedingungen gearbeitet und Schlimmeres verhindert.
 
Klar ist, unter den heutigen Bedingungen und Voraussetzungen, genügend Schutzkleidung, genügend Tests, Impfungen und vor allem Erfahrungen wird es Schließungen von Pflegeeinrichtungen hoffentlich kaum mehr geben müssen.

Wir alle waren unwissend, was das Virus mit uns und der Gesellschaft macht. Wir alle haben und sollten unsere Lehren daraus ziehen und nach wie vor achtsam sein - und kollegial miteinander umgehen.


Die Social Company
Gut informiert entspannter arbeiten

Wir arbeiten für Menschen in der Pflege- und Gesundheitsbranche, die häufig wenig Zeit haben und gestresst sind, damit sie gut informiert sind – über die Themen, die Ihre Arbeit auszeichnen. Entspannter Arbeiten! Klare Informationen. In einem tollen Überblick. Mit Links, die mehr bringen. Verbunden mit vielen Ideen für eine gute Kommunikation.

Abo sc-Newsletter exclusiv Newsletter: Take Care – Was nun?

Kostenfreies E-Book Pressearbeit erhalten

Weitere News aus dem Bereich Take Care – Was nun?:

22.06.2021 - Maulkorb 4.0

Eigentlich wollte Frank Vilsmeier, Vize-Präsident der Pflegeberufekammer in Schleswig-Holstein, auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2021 etwas zur Situation der Kammer in seinem Land sagen. Das durfte er aber nicht. Das Sozialministerium als Aufsichtsbehörde der Kammer hat...
weiterlesen


04.06.2021 - Gehalten und gebrochen

Berlin (scp) – Die Bundesregierung hat alle drei Jahre den gesetzgebenden Körperschaften des Bundes einen Bericht über die Notwendigkeit und Höhe einer Anpassung der Leistungen der Pflegeversicherung vorzulegen. Das hat sie im Dezember 2020 in einer Unterrichtung gemacht. In...
weiterlesen


15.05.2021 - Ganz schön verwirrend

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz kündigt einen Vorstoß mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) an, „der sicherstellt, dass Tarifverträge in der Altenpflege Realität werden“. Vorgeschlagen wird ein „Pflege-Tariftreue-Gesetz“. Geld aus der...
weiterlesen


03.05.2021 - Blicken Sie noch durch?

Blicken wir nach Berlin. Das seit dem 24.04.2021 geltende Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse") sollte eigentlich einheitliche Regelungen für Deutschland vorgeben. Im Kern ist das auch so. Doch dennoch...
weiterlesen


SOCIAL COMPANY

IHR WISSEN STÄRKT DIE PFLEGE!
Unsere Kunden sind die in der Pflege tätigen Akteure, Ministerien, Kassen und Verbände, Unternehmen, Dienstleister, Institutionen und Medien.

NEWS EXCLUSIV
Wir bieten Nachrichten in einem klar durchdachten Format. Das ist übersichtlich und informiert.

NEWS INTERN
Wir gestalten Ihre Vorstands-, Mitarbeiter- und Mitgliederinformationen. Das schafft Mehrwert.

NEWS RELATIONS
Nutzen Sie unsere News für Ihre Medien. Bauen Sie mit unserem Wissen gute Beziehungen auf.

Kontakt

ABO/Leistungen

Für unsere Webpräsenz nutzen wir auch Leistungen Dritter, wie z.B. YouTube und GoogleAnalytics.
Sobald Sie auf unserer Webpräsenz landen, sind alle diese Funktionen von Beginn an deaktiviert.
Hier geben wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Präfenzeren festzulegen:

Eingebettete YouTube-Videos aktivieren. Dazu werden Daten an YouTube gesendet.
GoogleAnalytics aktivieren. Dazu werden Daten an Google gesendet.
Ihre Präferenzen werden in einem Session-Cookie gespeichert.
Ihre Einstellungen können Sie jederzeit auf unserer Seite Datenschutz individuell anpassen und zurücknehmen.