HomeAbo/LeistungenSign in/-outKontakt/Über uns
Pflege. Gut informiert entspannter arbeiten
Freitag, 01. Oktober 2021

Meldung zur Tariftreue

Wild durcheinander

Laut einer Information der Verbände der Pflegekassen auf Bundesebene zur Umsetzung der im Gesundheits-Versorgungs-Weiterentwicklungsgesetz (GVWG) geregelten Tariftreue, soll die Meldung der Pflegeeinrichtungen, welche tarifvertragliche Regelung sie anwenden, über die aus den Qualitätsprüfungen bekannte DatenClearingStelle (DCS) erfolgen.

Verwirrung im zeitlichen Ablauf

Die Richtlinie des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung der Tariftreue-Regelung soll bis zum 30. September 2021 vorliegen und die Einzelheiten umfassen.

Aus dem Schreiben der Kassen geht jedoch vor, dass schon vor dem Vorliegen der Richtlinie, die ja die Details klärt, die Pflegeeinrichtungen Daten liefern sollen, aus denen hervorgeht, welche Tarifverträge und kirchliche Arbeitsvertragsregelungen zur Anwendung kommen. Zur Verwirrung greift dies die DCS-Homepage gleichfalls auf und erwartet eine Meldung der Einrichtungen bis zum 30. September 2021.

Im Schreiben der Bundeskassen heißt es dann weiter: „Bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 wird aus den eingegangenen Tarifinformationen der einzelnen Pflegeeinrichtungen für jedes Bundesland jeweils ein regional übliches Entgeltniveau errechnet“.

Übersicht der Regelungen

Dieses soll dann den Maßstäben des § 82c Absatz 5 SGB XI genügen, wonach die Landesverbände der Pflegekassen unter Beteiligung des Verbandes der privaten Krankenversicherung im Land und der Träger der Sozialhilfe auf Landesebene für das jeweilige Land eine Übersicht veröffentlichen. Deren Inhalte sollen sein, so im Schreiben weiter, „welche der nach § 72 Absatz 3e SGB XI mitgeteilten Tarifverträge und kirchlichen Arbeitsrechtsregelungen eine Entlohnung vorsehen, die das regional übliche Entgeltniveau nicht um mehr als 10 Prozent übersteigen“.

Das kann ja so im Ablauf eigentlich nicht funktionieren! Auch wenn in § 72 3c SGB XI davon gesprochen wird, dass die Meldungen bis zum 30. September des Jahres mitzuteilen seien, so doch aus Verfahrensgrundgründen sicherlich nicht in 2021, sondern erst ab 2022. Denkt man. Doch so sehen es die Kassen und das Bundesgesundheitsministerium nicht. Letzteres hat jetzt die Frist für das Jahr 2021 auf den 31. Oktober verschoben.

Tatsächlich muss die besagte Meldung aller Pflegeeinrichtungen, also nicht nur derjenigen mit Tarifbindung,  um die es oben geht, bis spätestens zum Ablauf des 28. Februar 2022 erfolgen.

Bis dahin wollen die Landesverbände der Pflegekassen die besagte Übersicht erstellen. Und pochen daher auf die jetzigen Meldungen der betreffenden Pflegeeinrichtungen.

Offen bleibt letztlich, was der Datenschutz dazu sagt.


Die Social Company
Gut informiert entspannter arbeiten

Wir arbeiten für Menschen in der Pflege- und Gesundheitsbranche, die häufig wenig Zeit haben und gestresst sind, damit sie gut informiert sind – über die Themen, die Ihre Arbeit auszeichnen. Entspannter Arbeiten! Klare Informationen. In einem tollen Überblick. Mit Links, die mehr bringen. Verbunden mit vielen Ideen für eine gute Kommunikation.

Abo sc-Newsletter exclusiv Newsletter: Take Care – Was nun?

Kostenfreies E-Book Pressearbeit erhalten

Weitere News aus dem Bereich Take Care – Was nun?:

08.07.2021 - Was soll das?

Wir starten heute mit einem klaren „Nein, so nicht“. Aber auch mit einem „Was soll das?“ Wissenschaftler treffen sich am grünen Tisch, sind nicht involviert in die Pflege. Müssen keine schwierigen Entscheidungen unter Corona-Bedingungen im täglichen Leben...
weiterlesen


22.06.2021 - Maulkorb 4.0

Eigentlich wollte Frank Vilsmeier, Vize-Präsident der Pflegeberufekammer in Schleswig-Holstein, auf dem Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2021 etwas zur Situation der Kammer in seinem Land sagen. Das durfte er aber nicht. Das Sozialministerium als Aufsichtsbehörde der Kammer hat...
weiterlesen


04.06.2021 - Gehalten und gebrochen

Berlin (scp) – Die Bundesregierung hat alle drei Jahre den gesetzgebenden Körperschaften des Bundes einen Bericht über die Notwendigkeit und Höhe einer Anpassung der Leistungen der Pflegeversicherung vorzulegen. Das hat sie im Dezember 2020 in einer Unterrichtung gemacht. In...
weiterlesen


15.05.2021 - Ganz schön verwirrend

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz kündigt einen Vorstoß mit Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) an, „der sicherstellt, dass Tarifverträge in der Altenpflege Realität werden“. Vorgeschlagen wird ein „Pflege-Tariftreue-Gesetz“. Geld aus der...
weiterlesen


03.05.2021 - Blicken Sie noch durch?

Blicken wir nach Berlin. Das seit dem 24.04.2021 geltende Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse") sollte eigentlich einheitliche Regelungen für Deutschland vorgeben. Im Kern ist das auch so. Doch dennoch...
weiterlesen


SOCIAL COMPANY

IHR WISSEN STÄRKT DIE PFLEGE!
Unsere Kunden sind die in der Pflege tätigen Akteure, Ministerien, Kassen und Verbände, Unternehmen, Dienstleister, Institutionen und Medien.

NEWS EXCLUSIV
Wir bieten Nachrichten in einem klar durchdachten Format. Das ist übersichtlich und informiert.

NEWS INTERN
Wir gestalten Ihre Vorstands-, Mitarbeiter- und Mitgliederinformationen. Das schafft Mehrwert.

NEWS RELATIONS
Nutzen Sie unsere News für Ihre Medien. Bauen Sie mit unserem Wissen gute Beziehungen auf.

Kontakt

ABO/Leistungen

Für unsere Webpräsenz nutzen wir auch Leistungen Dritter, wie z.B. YouTube und GoogleAnalytics.
Sobald Sie auf unserer Webpräsenz landen, sind alle diese Funktionen von Beginn an deaktiviert.
Hier geben wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Präfenzeren festzulegen:

Eingebettete YouTube-Videos aktivieren. Dazu werden Daten an YouTube gesendet.
GoogleAnalytics aktivieren. Dazu werden Daten an Google gesendet.
Ihre Präferenzen werden in einem Session-Cookie gespeichert.
Ihre Einstellungen können Sie jederzeit auf unserer Seite Datenschutz individuell anpassen und zurücknehmen.